Bilderbuch Live im E-Werk

 Kommentare deaktiviert für Bilderbuch Live im E-Werk
Mrz 212015
 

Wien digital

Schick Schock Tour Bilderbuch ErlangenGerade stern habe ich in den Schallwaisen darüber geschrieben, heute spontan ein Ticket erstanden und mir selbst ein Bild über die Band gemacht. Ich muss ja sagen, dass “Schick Schock” über Kopfhörer schon ein Erlebnis ist. Bei jedem Hören entdeckt man eine neue elektronische Spielerei. Dabei hat Bilderbuch erst mit dem aktuellen Album den Weg vom Progressiven Pop/Rock hin zur elektronischen Avantgarde beschritten. War das Vorgängeralbum “Die Pest in Piemont” doch viel gitarrenlastiger. Zumindest auf dem Album haben Sie diese Stiländerung aber glücklicherweise ohne parolenschwangere Partyhymnen anderer neu-elektronischer Bands (meist des Audiolith-Labels) hingelegt. Viel mehr erinnert man sich beim hören der Songs an das spielerische von “International Pony” (was machen die heutzutage eigentlich?).

Ob die Wiener Band das auch Live halten kann, könnt ihr im folgenden lesen… Hier geht es zum vollständigen Artikel

Dies ist keine Reklame!

 Kommentare deaktiviert für Dies ist keine Reklame!
Mrz 062014
 

Super Titel

Gerade macht ein reiner Online-Werbespot der Supermarkt-Kette Edeka die Runde in den einschlägigen Medien. Mit aktuell über 5,7 Mio. Aufrufen (06.03.2013) kann dieser als offensichtlicher Werbespot als sehr erfolgreich eingestuft werden. Natürlich sind die Zugriffszahlen noch weit von einem ¨Epic-Split¨von Van-Damme und Volvo entfernt, die virale Verbreitung nimmt hier jedoch noch zu.

Zumindest was die Remixe, Mashes und die recycleten Videos angeht, ist der EDEKA-Spot vorne mit dabei. Er ist auch ziemlich cool

 

Super Inhalt

Darum geht`s! Ein alter Mann tanzt durch einen Supermarkt. Klingt nicht spannend, ist es eigentlich  auch nicht. Wäre der Kerl nicht so lässig und cool. Wer das Video von Fatboy Slim ¨Weapon of Choice¨ kennt, hat eine Ahnung wie wichtig das sein kann. Zwar fliegt Herr Liechtenstein, so der Künstlername des Herrn, nicht wie Christopher Walken durch die Gegend, dafür hat er eine Stimme die einen abheben lässt. Die Stimme hat eine solche sonore Klangfarbe, dass es einem vergessen lässt, dass er in dem EDEKA-Spot von Pizza, Milch und Dosenbier singt.
>>Super Weiterlesen >>

Ein Hoch auf das klassische Rockband-Shirt

 Kommentare deaktiviert für Ein Hoch auf das klassische Rockband-Shirt
Nov 202013
 

 Eine T-Shirt Kritik!

T-Shirt Mastodon

Ist das nicht der Hammer?

Ich habe mir noch ein Band-Shirt gekauft. Warum das was besonderes ist? Naja, das hat verschiedene Gründe. Auf die ich hier kurz eingehen möchte:

  1. Eigentlich bin ich schon zu alt dafür. Es ist ein schmaler Grat zwischen dem coolen Typen, der solche T-Shirts als Statement trägt und dem schmerbäuchigen alten, der in den 70ern, 80ern oder noch später hängen geblieben ist. Eine Ausnahme bilden hier Motorradrocker á la “Sons of Anarchy”, die können auch Bon Jovi auf der Brust stehen haben und ich würde mich trauen, dies zu verurteilen.
  2. Ich schon einen Schrank voller ausgewaschener T-Shirts von bekannten und unbekannten Musikern. Die dominierende Farbe ist hier schwarz (“Aber das ist keine Farbe!” “Ich weiß! Klugscheißer”) obwohl es graue und gar weiße T-Shirts in die Stapel mischen.
  3. Ich arbeite in der falschen Branche. Banken und Versicherungen  >>unbedingt weiterlesen>>

Review: Kadebostany – Walking with a Ghost

 Kommentare deaktiviert für Review: Kadebostany – Walking with a Ghost
Jul 042013
 

Es war einmal…

… in einem kleinem Land, weit weit entfernt. So oder so ähnlich beginnen wahrscheinlich alle zukünftigen Berichte über die Band Kadebostany. Kein Wunder, versteht sich die Band selbst als musikalischer Botschafter dieses imaginären kleinen Ostblockstaates. Hinter der Band steckt der Produzent und DJ Kadebostan, der Solo schon auf einigen Samplern der Reihe “Freude am Tanzen” vertreten ist. Hier also sein neues Band-Projekt.

The National Fanfare of Kadebostany

So hieß die Band ursprünglich, ehe der Name auf “Kadebostany” verkürzt wurde. >>>Weiterlesen!

Empfehlung: We Destroy Disco – Home Home EP

 Kommentare deaktiviert für Empfehlung: We Destroy Disco – Home Home EP
Jul 012013
 

Schwäbischer Schwermut !

Schon wieder Augsburg! Erstaunlich häufig bin ich in den letzten Monaten über neue Bands aus der Schäbischen Metropole gestolpert. Dabei sind meine persönlichen Bande dorthin sehr lose. Vor Ort war ich auch noch nie. Trotzdem schafft es die Stadt sich als Quell neuer Formationen unterschiedlichster Coleur zu platzieren (siehe Vorstellung “Festkörper” vom April).
Die hier vorgestellte Band “We Destroy Disco” kommt nicht aus der elektronischen Ecke, sondern macht statt dessen Alternative Rock á la “Smashing Pumpkins”.

Die aktuelle 3-Track EP “Home, Home” wurde im September letzten Jahres aufgenommen und ist überaus hörenswert. Seitdem Touren “We Destroy Disco” vermehrt durch Süddeutschland.  Ich hoffe, dass Sie bald mal einen Stopp in Nürnberg einlegen und >>>Weiter zu Video und Download!

Preview: The Front Bottoms – Talon of the Hawk

 Kommentare deaktiviert für Preview: The Front Bottoms – Talon of the Hawk
Jun 112013
 
The Front Bottoms - Album: Talon of the Hawk

The Front Bottoms – Talon of the Hawk

Frisch aus Übersee auf den Indie-Plattenteller

Das Musiker der amerikanischen Ostküste gute Geschichtenerzähler sind, ist nicht unbedingt eine Brandneue Information.  Kein Wunder, gibt es aus den Metropolen rund um New York genügend Stoff für gute Geschichten. Brand neu ist jedoch das Album von “The Front Bottoms”. Hinter dem  fast martialisch klingendem Namen des Albums “Talon of the Hawk”, zu Deutsch “Kralle des Falken” verbirgt sich eine hörbare Platte voller Songs zwischen Songwriting und Akkustik-Punk. Seit Freitag dem 07.06.2013 ist das Werk erhältlich.

Obwohl sie offizielle als Duo geführt werden, haben sich Brian Sella (Gitarre, Gesang)  und Schlagzeuger Matt Uychich für ihr zweites Album noch Unterstützung geholt. Mit zusätzlichen Bassisten und  einem Keyboarder/Trompeter klingen sie deutlich satter. >>>Weiterlesen