Dies ist keine Reklame!

 Kommentare deaktiviert für Dies ist keine Reklame!
Mrz 062014
 

Super Titel

Gerade macht ein reiner Online-Werbespot der Supermarkt-Kette Edeka die Runde in den einschlägigen Medien. Mit aktuell über 5,7 Mio. Aufrufen (06.03.2013) kann dieser als offensichtlicher Werbespot als sehr erfolgreich eingestuft werden. Natürlich sind die Zugriffszahlen noch weit von einem ¨Epic-Split¨von Van-Damme und Volvo entfernt, die virale Verbreitung nimmt hier jedoch noch zu.

Zumindest was die Remixe, Mashes und die recycleten Videos angeht, ist der EDEKA-Spot vorne mit dabei. Er ist auch ziemlich cool

 

Super Inhalt

Darum geht`s! Ein alter Mann tanzt durch einen Supermarkt. Klingt nicht spannend, ist es eigentlich  auch nicht. Wäre der Kerl nicht so lässig und cool. Wer das Video von Fatboy Slim ¨Weapon of Choice¨ kennt, hat eine Ahnung wie wichtig das sein kann. Zwar fliegt Herr Liechtenstein, so der Künstlername des Herrn, nicht wie Christopher Walken durch die Gegend, dafür hat er eine Stimme die einen abheben lässt. Die Stimme hat eine solche sonore Klangfarbe, dass es einem vergessen lässt, dass er in dem EDEKA-Spot von Pizza, Milch und Dosenbier singt.
>>Super Weiterlesen >>

Review: Kadebostany – Walking with a Ghost

 Kommentare deaktiviert für Review: Kadebostany – Walking with a Ghost
Jul 042013
 

Es war einmal…

… in einem kleinem Land, weit weit entfernt. So oder so ähnlich beginnen wahrscheinlich alle zukünftigen Berichte über die Band Kadebostany. Kein Wunder, versteht sich die Band selbst als musikalischer Botschafter dieses imaginären kleinen Ostblockstaates. Hinter der Band steckt der Produzent und DJ Kadebostan, der Solo schon auf einigen Samplern der Reihe “Freude am Tanzen” vertreten ist. Hier also sein neues Band-Projekt.

The National Fanfare of Kadebostany

So hieß die Band ursprünglich, ehe der Name auf “Kadebostany” verkürzt wurde. >>>Weiterlesen!

Schallwaisen 06

 Kommentare deaktiviert für Schallwaisen 06
Mai 172013
 

Schallweise trotzt dem schlechtem Wetter

Draußen hält sich der April nun schon den zweiten Monat. Wer warme Temperaturen möchte muss immer noch in die Sauna gehen. Trotzdem verbringe ich schon relativ viel Zeit draußen, man genießt auch das letzte bisschen Sonnenschein. Das erkennt man dann aber auch direkt an den sinkenden Zahl an Posts in den letzten Tagen. so gibt es auch diesmal eine kurze Zusammenfassung der letzten Fundstücke.

Ich heiße Euch also willkommen bei der sechsten Ausgabe der Schallwaisen. Diesmal mit der Vorstellung eines kleinen Festivals hier in der Gegend, dem neuen Album eines alten Bekannten und einem eigentlich mittlerweile fast schon veraltetem und allseits Bekannten Videos (quasi für die Bücher).

>>>Weiterlesen

Mai 032013
 

Zurück zur Natur…

Sgrow Elektronika aus NorwegenEigentlich hatte ich mir vor einiger Zeit gesagt, dass ich die Finger von skandinavischen Bands lassen möchte. Warum eine Kopie hören, wenn man auch das Original haben kann, zumindest was die Sprache angeht. Das durchschnittliche deutsche Ohr bemerkt zwar sowieso keinen Unterschied. Ich hatte trotzdem das Bedürfnis nach Muttersprachlern. Vielleicht aus dem gleichen Grund, warum man heute wieder vermehrt wandern geht. Man will das alles in echt erleben. Ausnahmen bildeten Bands wie “Sigur Ros” oder “Garmarna”, da sie nicht englisch sangen.

Da ich in dieser Hinsicht jedoch glücklicherweise sehr inkonsequent bin, kann ich heute von einer neuen Entdeckung aus Oslo, mit dem etwas holprigen Namen “Sgrow”, berichten. Weiterlesen>>>

Neues aus Elektroland

 Musik, Review, Video  Kommentare deaktiviert für Neues aus Elektroland
Apr 052013
 

Festkörper – “Sloganizer”

Es ist wohl die Augsburger Woche bei Schallweise. Nach dem Konzertbesuch von “Der Herr Polaris”, geht es jetzt weiter mit einer Entdeckung, die ich Netz gemacht habe.
Die Band “Festkörper” steht kurz vor der Veröffentlichung ihrer ersten EP  mit dem Namen “Ein Leben für Dein Statussymbol” oder kurz “ELFDSS”.  Freunde von “Mediengruppe Telkommander”, “Jeans Team”, etc. werden an “Festkörper” ihre wahre Freude haben. Dies ist eine weitere Band die parolisierenden Sprechgesang zu elektrischen Beats macht. Definitiv Tanzbar. In der Disco mag ich solche Musik eigentlich immer gerne. Meistens bin ich aber 15 Jahre zu alt bin/wirke und gehe unter anklagenden Blicken der Jugend von dannen ;-)

Mit “Sloganizer” hat die Band nun ihr erstes offizielles Video produziert. Also laut aufdrehen und Lauscher aufsperren:

Finanzierungsnöten bei EP Produktion

Ach ja, aktuell gibt es, laut deren Twitter-Account anscheinend ein kleines Finanzierungsproblem, Weiterlesen

Cargo City – Neues Album und neues Video

 Kommentare deaktiviert für Cargo City – Neues Album und neues Video
Mrz 212013
 

Cargo City – Talking to myself

Die Frankfurter Band von “Cargo City” hat mit “Me and my Headphones” ihr aktuelles Video veröffentlicht.  Damit machen Sie Appetit auf Ihr am 22.03.2013 erscheinendes Album “Talking to myself”. Nachdem Sie im letzten Jahr vorrangig mit einer Akkustik Tour die Republik bereist haben, gibt es jetzt wieder neue Songs.  Vielen dürfte die Band bekannt sein durch den Soundtrack des Films “Vincent will Meer” bei dem Überraschungshit von 2010 steuerten Cargo City einige Songs bei.

Das Video zum Song “Me and my Headphones”  wurde von Eva Münnich produziert (in Cineman 4D) und ist sehenswert.

Weiterlesen>>>