Preview: The Front Bottoms – Talon of the Hawk

 Kommentare deaktiviert für Preview: The Front Bottoms – Talon of the Hawk
Jun 112013
 
The Front Bottoms - Album: Talon of the Hawk

The Front Bottoms – Talon of the Hawk

Frisch aus Übersee auf den Indie-Plattenteller

Das Musiker der amerikanischen Ostküste gute Geschichtenerzähler sind, ist nicht unbedingt eine Brandneue Information.  Kein Wunder, gibt es aus den Metropolen rund um New York genügend Stoff für gute Geschichten. Brand neu ist jedoch das Album von “The Front Bottoms”. Hinter dem  fast martialisch klingendem Namen des Albums “Talon of the Hawk”, zu Deutsch “Kralle des Falken” verbirgt sich eine hörbare Platte voller Songs zwischen Songwriting und Akkustik-Punk. Seit Freitag dem 07.06.2013 ist das Werk erhältlich.

Obwohl sie offizielle als Duo geführt werden, haben sich Brian Sella (Gitarre, Gesang)  und Schlagzeuger Matt Uychich für ihr zweites Album noch Unterstützung geholt. Mit zusätzlichen Bassisten und  einem Keyboarder/Trompeter klingen sie deutlich satter. >>>Weiterlesen

Folkore Bestätigungen die Zweite

 Kommentare deaktiviert für Folkore Bestätigungen die Zweite
Apr 222013
 

Folklore BestätigungenDiesmal eine Lokalrunde

Da ist Sie nun, die zweite Welle des Line Ups für das diesjährige Folklore Festival.  Wieder sind viele  alte Bekannte dabei, man kommt anscheinend halt gerne zurück. Mit den Verpflichtungen von  Cargo City, Spurv Lærke, OK Kid und Jacob & Phil Fill hat man auch diesmal einen sehr starken lokalen Focus. Viele junge Bands, die teilweise mit dem Schlachthof groß geworden sind.  Einzig Dendemann (ehemals “Eins, Zwo”) bildet hier eine Ausnahme in Stil, Entfernung  und Bekanntheit. Trotzdem hat es mit den aktuellen Bestätigungen nicht zu einem weiteren Headliner gereicht.  Nicht dass es noch unbedingt einen weiteren großen Namen bedarf, man ist nach den letzten Jahren jedoch schon etwas verwöhnt. Da ist also noch Luft nach oben. Das Jahr ist aber zum Glück noch Jung.

Die neuen Bestätigungen vom 22.04.2013:

– Dendemann
– Sizarr
– OK Kid
– Cargo City
– Spurv Lærke weiterlesen >>

Folklore mit K

 Kommentare deaktiviert für Folklore mit K
Sep 202012
 

Das war Folklore 012

Jedes Jahr zum Ende des Sommers hin, so ab Anfang August steigt bei mir die Vorfreude und die Ungeduld. Zum einen, weil man praktisch an jedem Wochenende ein Festival ansteht (Trebur/P.L.U.S., Taubertal, Highfield) und zum Anderen weil es auf das alljährliche Highlight der Festival-Saison Ende August zu geht. OK, die Bewertung als “Festival-Highlight” ist in Anbetracht der Größe und Bekanntheit von “Folklore” schon sehr subjektiv, für mich als Exil-Wiesbadener ist das Festival aber ein Wiedersehen mit Freunden (und) meiner Jugend.


Folkore ist für mich immer so ein bisschen wie Weihnachten…. nur im Sommer…. und ohne Geschenke…ähh… Naja, ich glaube ihr wisst was ich meine. An Weihnachten kommt man in die Heimat um die Familie zu sehen und bei Folklore ist das so mit seinen Freunden. So auch dieses Jahr…
Continue reading »

The Dynamics – Live in Wiesbaden

 Kommentare deaktiviert für The Dynamics – Live in Wiesbaden
Feb 052012
 

and now to something completly different…

Waren die letzten Beiträge hier doch sehr Rocklastig, so war mein letzter mit einem Konzert verbundene Heimatbesuch eher spliff als rifflastig. Der spontane Abstecher am letzten  Freitag an die Baugrube des Schlachthof Neubaus brachte mich zum Konzert der aus Lyon stammenden Reggae-Band “the Dynamics”.

Manchmal kann ich nur hoffen, dass die Bands die ich mir anschaue besser auf das Konzert vorbereitet sind als ich. Die “Dynamics” waren es auf jeden Fall. Mit einem Mix aus Reggae und Soul brachten Sie sommerliche Gefühle in eine eiskalte (-15°) Nacht.

Continue reading »

Sep 062011
 

Folklore im Garten 2011

Nachdem nun auch die letzten Klamotten getrocknet sein dürften, wird es Zeit eine kurze Zusammenfassung. Auch wenn ich Dank des bescheidenen Wetters nicht so viel Zeit dort verbracht habe als geplant.

Eintrittskarte Folklore im Garten 2011

Folklore 2011 Ticket - Dauerkarte

Doch auch dieses Jahr konnte mich weder ein mies gelaunter Petrus, noch eine fehlende Halle davon abhalten den Festival-Sommer Abschluss in der Heimat zu begehen.
Also ging es Freitag früher aus der Arbeit und bei strahlendem Sonnenschein nach Wiesbaden.
…Irgendwie hatte sich jedoch ein fieses Tiefdruckgebiet an meinem Heck gehängt…

Denn als es am Freitag Abend los gehen sollte kam erst einmal ein Platzregen runter.
Nun aber genug vom Wetter gesprochen, schließlich gibt es noch einiges zu erzählen.

Nach zweistündiger Verspätung ging es dann doch für uns noch los zum Schlachthof in Wiesbaden. Das 35ste Folklore Festival hatte schließlich gerufen.
Continue reading »