Feb 122012
 
Kraftklub - Mit K

Kraftklub - Mit K


Dies entspricht einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1.500 kmh. Ganz so schnell ist der neue Stern am deutschen Indie-Himmel nicht unterwegs – der Opener (“Eure Mädchen”) macht einem jedoch schon Beine. Das Album

Kraftklub – Mit K

habe ich mir eigentlich aus Frust über einen schlecht sortierten Supermarkt (“Einmal drin alles hin” oder so) gekauft. Und was soll ich sagen, das Entfrusten hat auch wunderbar geklappt.

Da ich wieder einmal nicht mit dem bloggen hinter her komme, sind die Kemnitzer Kerle (scnr) mittlerweile auf Platz eins der deutschen Longplayer Charts gestiegen. Mit Krachern, wie dem hier zu sehendem “Ich will nicht nach Berlin” treten Sie der hippen Szene dort oben an der Spree mal so richtig zwischen die Beine.

Ein Rache des kleinen Mannes Hinterlandes sozusagen.
Generell teilen Sie in den Texten schon aus aber ihnen fehlt es auch nicht an der nötigen Portion Selbstironie (“Wir sehn aus wie die Hives? Ach, ich scheiß auf die Hives.” aus Scheißindiesidko).

Die Nähe zu den schwedischen Indierockern, wie the Hives oder auch Royal Republic ist unverkennbar. Durch ihre Kluft (College-Jacken? Hallo? Die habe ich vor 18 Jahren getragen) werden Sie meist auch als die deutschen Hives vorgestellt. Einen Trend haben Sie damit aber gesetzt.

Mein Highlight des Albums

Die Songs sind durchweg eingängig und laden zum mitsingen oder eben bierseeligem mitgröhlen ein. Handeln Sie mal vom cool sein, wie “Eure Mädchen” oder vom (nicht) lieben, wie der  einfach nur “Liebe” genanntes Lied. Ein Song der nach mehrmaligen Hören zu meinem Highlight geworden ist, ist “Zu jung”.
Hier beschreiben die Jungs um “Felix Brummer” eine Schwierigkeit, die nicht erst die jetzige Generation der Teenager haben: “Wie lehne ich mich gegen die Eltern auf, wenn ebendiese das alles schon einmal gemacht haben”. Hier wird zu recht lamentiert aber eine Lösung sucht man vergebens. Vielleicht ist diese auch gar nicht nötig, wenn die Eltern die Jugend einfach ihre Fehler machen lässt und einfach nur vor sich hin lächelt.

Fazit – kaufen oder nicht?

Kaufen, denn meines Erachtens wird man zumindest in diesem Jahr sowieso nicht an Kraftklub vorbei kommen. Ich würde mir wünschen, wenn daraus eine längerfristige wird und weitere Bands dieser Art folgen werden. Sie haben eine musikalische Lücke gefunden, die derzeit nur mit englischsprachigen Musik besetzt ist. Die College-Jacken sind vielleicht ja nur eine Phase, zur Abgrenzung benötigen die Chemnitzer dieses Mittel nicht.
Also holt euch die Scheibe, damit ihr zumindest mitreden könnt. Außerdem kann man so textsicher auf das Konzert kommen.

Kraftklub Konzert-Tour 2012

Mehr zu Kraftklub: offizielle Webseite, Facebook, Kraftklub-Shop bei amazon.de

 


Sorry, the comment form is closed at this time.