Feb 282015
 

Abschied von einem Held der Jugend

Es sind solch traurigen Anlässe, die einem, bei etwas längerer Überlegung, die eigene Vergänglichkeit bewusst werden lassen. Der Abschied von Personen, die einen sein Leben lang begleitet haben, werden leicht zu einer Institution. Das passiert in der Familie aber eben auch bei Personen des öffentlichen Lebens.

Rock Paper Scissors Lizard Spock

Rock Paper Scissors Lizard Spock

Als meine Generation endlich verstanden hatte, dass Helmut Kohl, anders als der  Papst, nicht auf Lebenszeit Kanzler ist, musste schon ein neuer Papst gewählt werden. Seit dem lernten wir mit den Abschieden umzugehen. Gestern war es wieder einmal so weit: Leonard Nimoy ist im Alter von 83 Jahren verstorben.

Auch wenn ich für die Erstausstrahlung von “Star Trek” zu jung bin, hat mich Mr. Spock doch lange durch Jugend, Schule und Studium begleitet. Dank der Wiederholungen, der Kinofilme und der vielen Gastauftritte in den folge Serien war Mr. Spock auch mir ans Hirn gewachsen (Herz, wäre für einen Vulkanier in diesem Zusammenhang nicht logisch).

In der jüngsten Vergangenheit blieb er in sozialen Medien aktiv und wurde auch dank den Nerds von “Big Bang Theory” teil der Popkultur.

Nimoy war ein bisschen mehr als Spock

Das man Nimoy immer in einem Atemzug mit der Rolle als Mr. Spock erwähnt ist nicht verwunderlich, ist seine restliche TV-Vita überschaubar, bzw. direkt mit Mr. Spock verbunden. Das Leonard Nimoy aber noch vor Star Trek, eine kleine musikalische Karriere versucht hat, ist wenigen bekannt. Ich selbst bin vor einiger Zeit aus Zufall darauf gestoßen. Bei der Suche nach einem alten MS-DOS Spiel von “Herr der Ringe” , das ich einmal besaß, stieß ich auf den Song “Ballad of Bilbo Baggins” eines gewissen “Leonard Nimoy”.

Diese 1967 ursprünglich veröffentlichte Aufnahme, ist nun nichts für audiophile Ästheten und zeigt, warum aus ihm Mr. Spock und nicht MC Spock geworden ist.  Interessanterweise ist schon in dieser Aufnahme, die kühle, abgeklärte Art des Vulkaniers deutlich heraus zu hören ist. Der Sprechgesang Nimoys steht im deutlichen Widerspruch zur lustigen Melodie des Lieds.

Was bleibt?

Wir alle sind Sternenstaub!
Zum Ende noch meine liebste Spock-Szene (aus Star Trek V)  – lustigerweise ebenfalls mit musikalischer Einlage.

In diesem Sinne: “Live long and prosper

Sorry, the comment form is closed at this time.