Okt 312011
 

by Shutterstock.comDie Tage werden kürzer, der Oktober neigt sich dem Ende und es herrscht Schmuddelwetter. Also der richtige Zeitpunkt um zwei meiner Lieblingsthemen zusammen zu bringen.

Musik meets Zombies.

Wer denkt, dass er hier Soundtracks zu Zombieklassikern von George A. Romero findet, wird leider enttäuscht. Diese findet man hier: Zombie – FilmmusikZombie Filmmusik.
Genauso wenig handelt der Bericht über gecastete Zombie-Musiker und abgehalfterte Schlager und Volksmusik-Sternchen.

Nein, vielmehr habe ich mich einmal umgehört und hier eine Top-Ten zusammengestellt mit den meiner Meinung nach besten Songs mit “Zombie” im Titel. Inhaltlich können diese natürlich vom Thema Untod, Halloween und Grusel abweichen. Also los geht’s.

Platz 10 – Zombie – Cranberries (1994)

“Waaas?” denkt da wahrscheinlich der ein oder andere. Ihn trotz der zig-fachen Wiederholung im Formatradio und Disco zu ignorieren wäre denk- aber nicht dankbar. Schließlich habe wir doch alle Mitte der Neunziger mit in Weltschmerz verzerrten Gesichtern zu diesem Lied auf der Tanzfläche gestanden. Da man also anscheinend weder mit noch ohne dieses Lied, eine Zombie-Song-Top 10 erstellen kann gibt’s in dieser Liste eine Erwähnung auf Platz 10.

Platz 9 – Zombie Zoo – Tom Petty (1989)

Nach dem politischen Zombies des Nordirland-Konflikts geht es nun weiter, nicht weniger moralinsauer mit dem Song von Tom Petty. Gruselig ist hier nichts – höchstens der Versuch einen Song über Ausreißerkinder in der Gothic-Szene zu schreiben. Im bester 80er Jahre Pop-Rock-Kleidchen landet dieser Zombie-Song auf Platz 9.

Platz 8 – Z.O.M.B.I.E. – Santa hates You (2010)

Santa Hates You
Kommen wir nun zum ersten etwas gruseligen Song. “Santa Hates you” ist die neue Band des “Project Pitchfork”-Mitbegründers Peter Spilles. Mit treibenden elektronischen Beats geht der Song wohl allen Dark-Wavern in die Beine. Außerdem ist es der erste Song, der das Zombie-Thema wohl im halloweenigen Sinn repräsentiert.
Wie so häufig in solchen Liedern, beginnt der Track mit einem Zitat aus einem Zombie-Film (“Night of the Living Dead”) und auch der Refrain “They’ll come to get you. This is a Zombie-World” zielt eindeutig auf die hirnhungrigen Untoten an. Generell besteht der Text fast ausschließlich aus Zitaten aus dem oben genannten Film.

Für diese Hommage an einen der klassischen Zombie-Filme (“Night of the living dead”) von 1968 gibt es von mir einen guten achten Platz in meinem Ranking.

Platz 7 – Zombie – 22 Pistepirkko (2008)

Gehen wir nun weit in den Norden Europas und wechseln auch gleichzeitig da Genre. Die finnische Band “22 Pistepirkko” veröfffentlichte auf dem Album “(Well You Know) Stuff Is Like We Yeah” diesen Song. Anders als der vorhergehende Platz geht es hier wiederum nicht um Horror sondern eher um bodenständigen Bluesrock. Damit gelangen die Finnen auf dem 7. Platz.

Platz 6 – Werewolf women of the SS – Rob Zombie (2010)

Na endlich, denkt da mancher. Bei dem Namen könnte man die Liste ja komplett nur mit Rob Zombie befüllen. Aber weit gefehlt. Der Großmeister des Horror-Rocks hat tatsächlich nur einen Song im Portfolio, der das Wort Zombie auch im Titel hat. Da es sich aber um ein Intro-Stück von 30-sekündiger Länge handelt (“Call of the Zombie” aus dem Album Hellbilly Deluxe) mache ich eine Ausnahme und nehme ein nicht minder gruseliges Stück in diese Liste auf. Passend zu dem Fake-Trailer für Tarantino/Rodriguess “Grindhouse” Doublefeature entstand dieser Song.

Die Alben mit den besten 10 Zombie-Songs aller Zeiten gibt’s hier

Obwohl nicht ganz dazugehörig weil kein Zombie im Titel, landet der ehemalige “White Zombie” -Sänger auf Platz 6.

Platz 5 – Road Zombie – Social Distortion (2011)

Wieder der Opener eines Albums, diesmal jedoch ein komplettes musikalisches Werk. “Road Zombie” vom aktuellen Longplayer “Hard Times and Nursery Rhymes” landet auch ohne Gesang  locker auf Platz 5 dieser Liste. Das Stück klingt eher nach Garage-Surf-Rockabilly als nach röchelnden Untoten und ist dadurch nur bedingt für Horrorfilme geeignet.
Wie schon auf dem diesjährigen Rock im Park, nutzen die nicht mehr ganz so jungen Kerle um Mike Ness den Song als Opener für ihre Konzert-Tour.

Platz 4 – Zombie Man – Primal Scream (2008)

Auf dem weg in die TOP 3 der Zombie Songs kommen wir nun nach Schottland, genauer zu den Männer rund um Bobby Gillespie mit dem Namen “Primal Scream”.  Die Band wandert seit einiger Zeit durch die unterschiedlichsten Musikstile. Vielen ist Sie wohl bekannt aus dem “Tainspotting” -Soundtrack in dem sie das gleichnamige Stück beisteuerten. Waren Sie zu diesem Zeitpunkt noch “Brian Eno”-artig elektronisch unterwegs, ist “Zombie Man” eindeutig wieder bodenständiger. Auch wenn der Sinn des Textes im ohrwurmartigen Refrain (“Hey hey Zombie Man, gonna put you in a can”) zweifelhaft erscheint und eher nach dem Prinzip “Reim Dich oder ich fress Dich” entstanden ist als mit tieferen Sinn verbreitend. Da es hier aber um Zombies geht landet Primal Scream hier auf Platz 4.

Platz 3  Zombie Attack – Tankard (1986)

Festhalten! Wir verlassen die ernsthaften Gefilden der Musik. Packt die langen Haare und das Sixpack Bier aus. Ach ja, die Lautstärke muss auf Maximum. Die Jungs von Tankard, lassen es im ältesten Stück dieser Aufstellung so richtig krachen.
Auch wenn der Text wieder einmal sehr einfach gestrickt ist, schaffen es die Frankfurter Trash-Metal Ikonen eindrucksvoll das Thema Zombies musikalisch umzusetzen. Der Song vom gleichnamigen Debutalbum der Band schafft es so mit viel Lokalpatriotismus und einem Trinkspruch auf den Lippen auf das Treppchen.

Platz 2 – Pro-Zombie – Die Ärzte (2003)

Deutsch geht’s nun auch weiter. Mit dem ersten Song, der sich nun auch mal um die Rechte der Zombies kümmert. “Pro-Zombie” ist für mich das erste Stück dieser Art, welches aus der Sicht eines Zombies geschrieben ist. Auf dem Album “Geräusch” befindet sich auch ein weiterer Zombie-Song (“Anti-Zombie”). Dieser vertritt aber eher die typische Haltung also Zombies böse, bluthungrig und gemein.
“Pro-Zombie” hingegen klingt eher fröhlich und lebensbejahend (Zitat:”Happy Zombie”) – also typisch Farin Urlaub. Gruselig, wenn man es denn so nennen kann, wird es erst ganz am Ende, wenn nämlich der untote Chorsänger einsetzt und zeigt, was es zumindest stimmlich so mit Zombies auf sich hat.
Ein solcher Einsatz für die grünhäutigen, hirnhungrigen lustigen Gesellen der untoten Zwischenwelt verdient die silberne Medaille.

Platz 1 – My Body’s a Zombie for you – Dead Man’s Bones (2009)

Kommen wir nun zum Sieger und somit zu meinem besten Zombie-Song weltweit. Natürlich gibt es viele Songs die das Thema besser treffen, diese haben aber das Wort “Zombie” nicht im Titel. Das amerikanisch-kanadische Duo “Dead Man’s Bones” hat im gleichnamigen Debut ein ganzes Album an stimmungsvollen Songs zwischen Gusel und Schauer aufgenommen. Die Musik scheint aus einem Tim Burton Film entsprungen und kann getrost im Hintergrund für jede Halloweenfeier eingesetzt werden.
Der Song “My Body’s a Zombie for you” besticht durch den eingesetzten Kinderchor und mit Percussions, die von Tom Waits “Swordfishtrombones” stammen könnte.
Da es kein offizielles Video zum Song gibt, habe ich hier jedoch eine schöne Fan-Adaption des Songs:

Man merkt dem Duo bestehend aus Schauspieler Ryan Gosling und Zach Shields deren Liebe zum Grusel- und Horrorgenre an.
Mit viel liebe zum Detail und mit Bemühung um den Transport der richtigen Stimmung der einzelnen Songs, kann ich nicht anders als “Dead Man’s Bones” den ersten Platz in dieser meiner Liste der 10 Besten Zombie-Songs aller Zeiten zu vergeben.

Wer in die einzelnen Songs einmal reinhören möchte, kann dies hier tun.

Es handelt sich hier um meine Top Ten der besten Zombie Songs aller Zeiten. Meine Näherung an das Thema (Muss “Zombie” im Titel haben) ist relativ einfach, verbaut mir aber die Aufnahme einiger wirklich guten Songs in die Liste.
Welche Songs habe ich eurer Meinung nach vergessen oder ungerecht bewertet?
Schreibt es mir!

Sorry, the comment form is closed at this time.