Sep 242011
 

Kaum zu glauben, das Album, dass die Grunge-Bewegung weltweit in die Köpfe gebracht hat wurde vor genau 20 Jahren veröffentlicht!
Nirvana’s “Nevermind” ist am 24.09.1991 erschienen und gilt heute als eines der erfolgreichsten Alben der 90er Jahre.

“Nevermind” in allen Jugendzimmern

Mit weltweit über 24 Millionen verkauften Kopien Es schaffte auch bei uns den Sprung in die Top Ten, wenn auch “nur” auf

Nirvana Nevermind CD-Cover

Nirvana's Nevermind wird 20 Jahre alt

Platz 3. Für viele Personen meiner Generation traf der krachige Sound genau die Stimmung, die so ein  heranwachsender  Teenager mit sich bringt. Nirvana waren unangepasst, laut und ein bisschen schmuddellig. Also eine perfekte Vorlage, um seine Eltern zur Weißglut zu bringen.
Natürlich war besonders die Stimmung des Albums “Nevermind” ausschlaggebend, dass es in fast allen CD-Regalen, Kassettenrekordern und Schallplattensammlungen zu finden zu sein.
Als dann später in dem Jahr die Single  und das dazugehörigen Video “Smells like Teen Spirit” heraus gekommen ist, war es um uns geschehen. So wollte man auch sein: cool, zerlottert und skeptisch. Nach dem “No-Future” des Punk mit seiner generellen Anti-Haltung war der Grunge geboren. Sozusagen No-Future und wir wissen auch warum.

Doch was ist geblieben?

Das Album Nevermind hat auch nach 20 Jahren wenig seiner Stimmungen verloren, auch wenn “Smells like Teen Spirit” mittlerweile auf allen Ü30-Parties läuft, wenn es einmal härter sein soll. Die ersten der Generation X sitzen heutzutage in den Vorstandsetagen oder in der Politik. Wer böses behaupten möchte sagt, dass sie das tun weil sie immer noch wissen, das alles den Bach runter geht- sie aber wenigstens daran mit verdienen wollen (oh wow, wenn das mal nicht im sinne der Generation X ist!). Auf der anderen Seite ging es uns damals nicht schlecht -wenn man heute so sieht was in den Schulen los ist, hatten wir es damals noch richtig gut.

Nun aber zurück zum Album Nevermind. Es gibt auch heute wenige Alben, bei denen man seinen traurigen Gedanken nachhängen kann, wie bei Nevermind. Verlorene Liebe? – Nevermind. Blöd gelaufen im Job/ in der Uni? – Nevermind.

Mein Erfahrungen mit Nirvana

Ich muss zugeben, dass ich in meinen Anfangsjahren mit der Schülerband auch auf der Bühne stand und einige Nirvana-Stücke zum besten gegeben habe. ich gebe zu “Rape me” auf  einem Senioren-Fastnachtsball am Nachmittag zu spielen, war vielleicht nicht die beste Idee aber den Herrschaften hat es gefallen. Ansonsten gehe ich immernoch davon aus, das am Ende von “Smells like Teen Spirit” Kurt Cobain die Worte “Where the Lights out” wiederholt.

Bei mir blieb es jedoch bei diesem Album vielmehr verfolge ich die musikalischen Entwicklungen des Nirvana Drummers Dave Grohl. Sei es bei den “Foo Fighters”, sei es als Drummer von den “Queens of the Stone Age”. Ich habe wohl doch zu oft Gute Laune, um mir die pessimistischen Songs anzuhören. Aber ab und zu, sei es aus Nostalgie, sei es zum entfrusten, muss es doch Nirvana Nevermind sein.

Habt ihr auch besondere Erlebnisse mit Nirvana? Wart ihr auf dem letzten Konzert in München oder habt ihr noch alte Holzfällerhemden im Schrank?
Lasst es mich wissen.

Weitere Artikel über Nevermind:

intro.de

Sorry, the comment form is closed at this time.