Apr 132011
 
Vor kurzem haben sich 160,- EUR einmal über die Ladentheke bewegt. Boah, so viel Kohle für ein eng gedrängtes Wochenende mit vielen Menschen, falschem Wetter (Hitzerekord vs. Regen) und mindestens zwei weiteren Tagen Heiserkeit und Schlafmangel. Aber ja, jedes mal wieder im Sommer zieht es mich auf Festivals.

Nach 6 Jahren Highfield-Festival ist nun Rock-im-Park 2011 in Nürnberg vom 03.06.2011 bis 05.06.2011 dran.

Rock im Park Tickets 2011
Rock im Park – Ticket

Nachdem ich also beim offiziellen Ticketdealer in Nürnberg das Ticket gekauft habe, beginnt nun die Vorbereitung.


Ach ja, wer keinen Ticketdealer in seiner Nähe hat, kann sein persönliches Ticket für Rock im Park 2011 inklusive Camping auch bei eventim bestellen. Folgt einfach dem Link

Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de

Es sollte sogar noch das oben gezeigt Ticket geben und nicht diese hässlichen Dinger, die es manchmal dort auch gibt.

Warum es diesmal zu R.I.P., wie wir “Homies” zum Rock-im-Park sagen, geht liegt auf der Hand. Die Lage, nur etwa 15 Minuten von zu Hause entfernt und einige der dort auftretenden Kapellen im Line-Up. Mit dem Headliner System of a Down sowie Mastodon und Dredg sind es schon 3 Bands die ich gerne mal sehen wollte. System of a down waren ja schon seit einiger Zeit nicht mehr auf Tour (seit 2008).
Ach, ich erinnere mich noch an das Highfield (war es 2007?) als Mambo Kurt “Chop Suey” zum Besten gab und wir den Song das ganze Festival als Ohrwurm vor uns hin brüllten.
Ferner sind die Beatsteaks, Volbeat sowie Royal Republic und Wolfmother auch Bands die man sich mindestens einmal ansehen sollte.
Abschließend sind Bonaparte, Ash, Thees Uhlmann und Madsen Dauergäste bei solchen Events und je nach Laune auch sehenswert.

Apropos sehenswert. Sicherlich sehenswert sind auch die ganzen Bands die so ab 10:00 Uhr  auf die Bühne gehen “dürfen”. Ich habe, so fern ich schon wach war so einige Perlen vormittags entdeckt (Danko Jones, CKY, Travelling Willburlies aka Sportfreunde Stiller). Also liebe Leute, gebt den frühen Bands eine Chance und geht am besten gar nicht erst ins Bett.

Nun bin ich von meiner vorherigen Ansage “ich beginne mit den Vorbereitung” doch ein bisschen abgekommen… Naja dann muss der Bericht von den Vorbereitungen ein anderes mal kommen.

PS: Wer nicht aufs Rock-im-Park 2011 gehen kann/will, hat die Chance viele der Bands auch auf anderen Festivals den ganzen Sommer lang zu besuchen. Eine unvollständige (wo ist z.B. Folklore im Garten?) Übersicht findest Du hier:

Sorry, the comment form is closed at this time.